Pferdehof

1973 haben meine Eltern das ehemalige Einhufengut gekauft, welches seit 1625 erwähnt wird, Wohnhaus und Scheune wurden 1882 erbaut, und dann Stück für Stück in Eigenarbeit ausgebaut und umgebaut. Tiere gab es hier auch: Schafe, Schweine, Rinder, Hühner, Tauben, Katzen, Hunde,….

1993 kam dann das erste Pferd zu uns, „Morino“ (Namensgeber) und das Pony „Lissi“. Und von da an gehörten Pferde dauerhaft hierher. 2001 habe ich dann den Hof offiziell übernommen.
Seither sind wir stets bemüht, unseren Pferden ein pferdegerechtes Umfeld zu bieten, so gut es in der heutigen Zeit möglich ist. So stehen für Notfälle und Gastpferde 4 Boxen zur Verfügung. Unsere kleine Herde lebt dauerhaft im Offenstallbereich mit mehreren Unterständen, Heu ad lib., Wasserstelle, Aussichtshügel und Totholzhecke. Zugang zu verschiedenen Weidebereichen ist über verschiedene Treibwege kontrolliert möglich, je nach Bedarf. Derzeit entstehen verschiedene Trailbereiche und strukturierte Koppelbereiche neu. Rund 15ha werden seit Ende letzten Jahres von uns bewirtschaftet. Dadurch haben wir das Glück, unser Heu selbst „herzustellen“ und das abgestimmt auf die Bedürfnisse unserer Pferde. Ab dem Sommer 2017 bieten wir nun auch Heu zum Verkauf an, geeignet „nur“ für Pferde.
Unser Konzept ist ganzheitlich, für Pferd und Reiter.

 

 

bild1bild2bild3